You are about to be redirected to
www.instaforex.com
The services on this website better suit your location
 
 
Open Account

Der Forex-Markt (aus dem engl. Forex market, oder FX-market) ist ein Interbankmarkt für Devisenhandel. Der Begriff Forex gebraucht man, um den Gegentausch mit Währungen zu bezeichnen, nicht die Gesamtheit der Devisenoperationen. Die Operationen auf dem Forex-Markt können Geschäfts-. Spekulations-, Hedging- und Regulierungsoperationen sein.

Im Zusammenhang mit der schnellen Entwicklung des Internets, gibt der Forex-Markt jedem Menschen die Möglichkeit, mit den Devisen in Echtzeit zu handeln. Man muss nur einen Internet-Zugang haben und eine Handelsplattform, um darauf die Geschäftsoperationen auf dem Forex-Markt durchzuführen.

Geschichte des Forex-Markts

Im August 1971 hat sich der Präsident der USA Richard Nixon hat sich auf die Konvertierbarkeit vom US-Dollar in Gold verzichtet. Danach wurde im Dezember 1971 in Washington das Smithsonian-Abkommen unterzeichnet, laut dem anstatt 1% Kursschwankungen gegen US-Dollar wurden 4,5% zugelassen (9% für die Währungspaare, zu denen der US-Dollar nicht gehört). Das hat das System der stabilen Währungskursen vernichtet. Zum Ziel hatten die durchgeführten Veränderungen die liberalere Politik in Bezug auf die Goldpreise. Wenn früher die Währungskurse stabil waren, da der Goldstandard funktionierte, führte nach solchen Handlungen der floatende Goldkurs zu den unvermeidlichen Kursschwankungen zwischen den Währungen. Das hat eine ziemlich neue Tätigkeitsbereich erzeugt: den Devisenhandel, wenn der Wechselkurs nicht nur vom Goldäquivalenten der Währung abzuhängen begann, sondern auch vom Angebot und Nachfrage für diese Währung. Im Januar 1976 während der Ministersitzung der IWF-Mitgliedstaaten in Kingston wurde ein neues Abkommen über eine internationale Währungssystem getroffen, das als eine Abänderung zum IWF-Statut aussah. Viele Länder haben sich auf die Verbindung der Nationalwährungen zum US-Dollar oder Gold verzichtet. Aber erst 1978 hat der IWF dieses Verzicht offiziell erlaubt. Seit diesem Moment sind die frei floatende Währungskursen wurden zur wichtigsten Geldwechselweise geworden.

Im neuen Währungssystem hat man sich völlig auf das Prinzip der Bestimmung der Kaufkraft der Gelder auf Grund ihres Goldäquivalents verzichtet. Die Gelder der Mitgliedstaaten dieses Abkommens hatten offiziell keinen Goldgehalt mehr. Man konnte sie auf dem freien Devisenmarkt zu freien Preisen wechseln.

    Die Erstellung des Systems der frei floatenden Kursen führte dazu, dass:
  • - Die Zentralbanken haben die Möglichkeit bekommen, auf die Währungskurse Einfluss auszuüben und die ökonomische Situation im Land mit den Marktmethoden zu beeinflussen;
  • - Die Importeure, Exporteure und die Bankstrukturen, die sie bedienen, wurden zu den ständigen Teilnehmern des Devisenmarktes, da die Liquidität der Währungskurse hatte sowohl positive als auch negative Auswirkungen auch auf die finanzielle Resultaten ihrer Arbeit.

Täglicher Umsatz des Forex-Marktes

Es gibt keine genaue Angaben, da der Markt außerbörslich ist, und die Registrierung und die Veröffentlichung der Angaben über die Geschäfte nicht notwendig ist. In den Jahren 2005-2006 hat sich der Tagesumsatz auf dem Forex-Markt nach verschiedenen Einschätzungen von 2 bis 4 Trillionen US-Dollar geändert. Einen Teil dieses Umsatzes sichert der Margenhandel ab, in dessen Bedingungen es erlaubt wird, die Verträge für die Summen zu schließen, die die echten Geldmittel der Vertragspartei bedeutend übertreffen. Unabhängig vom Charakter und Zielen der Geschäfte, ist ein großer Tagesumsatz eine Garantie der hohen Liquidität des Forex-Marktes.

Der Forex-Markt als ein Mittel für die Gewinnerwirtschaftung:

Im Internet kann man viele Werbungen über einen Verdienst auf dem Forex-Markt finden, man muss aber beachten, dass diese Arbeit keine Lohnarbeit ist und für sie man keinen vereinbarten Lohn erhält. Es gibt nur Sie und den Forex-Markt, und nur von Ihren Handlungen hängt Ihr Gewinn oder Verluste ab. Das ist ein Business mit einem Startkapital und unvermeidlichen Risiken.

Der Margenhandel auf dem Forex-Markt als eine Verdienstart hat einige spezifische Besonderheiten: Es gibt keine Chefs und Unterstellten; man braucht kein großes Startkapital; gleichartige Operationen, die es nicht ständig verlangen, neue Verfahren zu erlernen; eine sehr große potentielle Einträglichkeit in Verbindung mit einem hohen Verlustrisiko. Diese Besonderheiten machen den Margenhandel attraktiv, um einen Börsenhandel mit einem kleinen Startkapital anzufangen.

Es ist sehr leicht, den Markt kennen zu lernen, mithilfe von Demo-Konten. Dafür müssen Sie einen Broker wählen, der Sie interessiert, die Handelsplattform herunterladen und ein Demo-Konto eröffnen. Jedes Business enthält eine Möglichkeit, einen Gewinn zu erzielen oder Verluste zu erleiden. Damit Ihr Gewinn Ihre Verluste überträgt, müssen Sie sehr gut den Forex-Markt und alle seine Nuancen studieren. Wenn Sie sich gut zurechtfinden und sich an die Regel des Forex-Marktes halten, werden Sie ein erfolgreicher Trader sein.

Zurück zum Artikelverzeichnis
Konto eröffnen
Konto eröffnen
Aufs Konto einzahlen
Aufs Konto einzahlen
Sie verlassen die Webseite www.instaforex.eu der Gesellschaft INSTANT TRADING EU LTD

Können Sie momentan nicht telefonieren?
Dann stellen Sie Ihre Frage im Chat.