You are about to be redirected to
www.instaforex.com
The services on this website better suit your location
 
 
Open Account

Das könnte Ihnen gefallen

5 Regeln für ein gesundes Risikomanagement unter nicht marktüblichen Konditionen

Die Gesellschaft bietet keine Anlageberatung an und die bereitgestellte Analyse garantiert keine Ergebnisse.
Die hier veröffentlichte Marktanalyse dient zu den Informationszwecken und sollte als eine Anweisung zur Eröffnung der Positionen nicht betrachtet werden.

Unter den gegenwärtigen Bedingungen, unter denen die Welt noch durch die Folgen der Wirtschaftskrise weiterhin betroffen wird, sind alle Finanzmärkte, einschließlich der Devisenmärkte, extrem schwankungsanfällig. Die Volatilität kann entweder hohe Gewinne bringen oder zu drastischen Verlusten führen. Diese Situation ist in der Tat einzigartig, da die Trader die Folgen dieser Krise in den nächsten 16 bis 20 Monaten noch fühlen werden. Nach einigen Schätzungen werden die Märkte in diesem Zeitraum aufgrund der nach unten revidierten Wirtschaftsindikatoren sowohl für Industrieländer als auch für Schwellenländer unter Druck bleiben. Mit anderen Worten, neue Ansätze für Risikomanagement, Money Management und Risikoabsicherung werden für eine lange Zeit, vielleicht sogar für immer, relevant sein.

Wir präsentieren Ihnen 5 Regeln für ein gesundes Risikomanagement unter nicht marktüblichen Konditionen:

1. Es gibt keinen Heiligen Gral

Viele Anfänger und sogar einige professionelle Trader verbringen viel Zeit und geben sich viel Mühe, um einen sogenannten Heiligen Gral aller Anleger zu finden – eine perfekte Handelsstrategie zum Geldverdienen. Einige von ihnen bleiben daran hängen, dieses Ziel zu erreichen, und vernachlässigen das Risiko erheblicher Verluste, die auf sie entfallen können. Der reale Markt ist jedoch kein Film über Indiana Jones, und solche Enthusiasten werden immer enttäuscht, wenn sie ihren Heiligen Gral nicht finden. Der Grund besteht darin, dass selbst unter stabilen Marktbedingungen keine Strategie 100% Gewinne gewährleisten kann. Um so mehr kann dies unter den Bedingungen extremer Volatilität und Unvorhersehbarkeit nicht garantiert werden. Eine hocheffiziente Strategie, die während des Zeitraums einer hohen Volatilität entwickelt werden könnte, gibt es einfach nicht. Es besteht keine Chance, dass jemand eine solche Strategie entwickelt, getestet und ihre Wirksamkeit bewiesen hat, da keine ausreichenden historischen Daten vorliegen. Drei Monate sind zu wenig für die Erstellung einer Handelsstrategie. Aus diesem Grund werden konservative Handelsstrategien mit einer mittleren Rentabilität von rund 50% als geeignet angesehen. Gleichzeitig sollte man niemals die Aspekte von Money Management einer Handelsstrategie vergessen.

2. Keine großen Zahlen

In eine Position zu gehen sollte eine ausgewogene Entscheidung sein. Insbesondere wenn es sich um eine erhöhte Positionsgröße handelt. Einige Experten sind der Ansicht, dass es unter den gegenwärtigen Bedingungen sinnvoll ist, mit kleinen Lots in den Handel einzusteigen und die eigenen Positionen erst zu erhöhen, nachdem ihre Prognose bestätigt wurde.

3. Stop-Loss ist der beste Freund eines Traders

Stop-Loss ist zweifellos ein unentbehrliches Tool eines Traders. Es ist immer sinnvoll, eine Stop Loss Order zu platzieren, auch wenn Ihre Position in die richtige Richtung geht und keine Preiswende erwartet wird. Während der Periode einer erhöhten Volatilität ist der Markt ziemlich unvorhersehbar, sodass sich die Preisentwicklung eines Finanzinstruments jederzeit ändern kann. Stop-Losses zu platzieren ist eine gute Angewohnheit, der die Trader auch dann folgen sollten, wenn sich die Marktbedingungen stabilisieren.

4. Beachten Sie 10%-Regel

Die meisten Experten sind sich einig, dass es unvernünftig ist, mehr als 10% des gesamten Eigenkapitals zu verwenden. Solch ein konservativer Ansatz kann Tradern helfen, ihre Emotionen zu kontrollieren und ruhig zu bleiben, da ein kühler Kopf ein Schlüssel zum Erfolg ist.

5. Suchen Sie nach Höhepunkten nicht

Es ist sinnlos, nach einem Höhepunkt einer Position zu suchen. Viele Marktteilnehmer, auch erfahrene, haben es ohne Erfolg versucht. Wenn ein Trader sieht, dass sich der Preis in eine günstige Richtung bewegt, sucht er unbewusst nach Swing-Hochs, bei denen sich der Trend umkehren würde. In solchen Momenten sind die Emotionen zu hoch, der Trader wird nervös, daher kann er eine Position zu früh schließen. Der Preis kann dabei weiter ansteigen, aber der Trader ist bereits außer dem Markt.

Und hier noch ein nützlicher Tipp: Legen Sie nicht alle Eier in einen Korb

Verschiedene Länder erleben unterschiedlich die Folgen der Wirtschaftskrise. Zum Beispiel hatten Griechenland und Vietnam nur geringe Auswirkungen. China hat es bereits geschafft, die Krise zu überwinden, während die italienische Wirtschaft einen schweren Schlag erlitten hat, da sie bis Ende 2020 möglicherweise um ein Drittel des BIP schrumpfen wird. Die Vereinigten Staaten können entweder von dieser Situation profitieren oder dramatische Verluste erleiden. Ebenso können sich die Währungen verschiedener Länder in diesem Jahr unterschiedlich verhalten, wenn die Welt versucht, sich nach der Krise zu erholen. Einige Analysten gehen insbesondere davon aus, dass die Sicherer-Hafen-Vermögenswerte für Anleger attraktiver werden, Gold weiter ansteigen wird, während die Schwellenländerwährungen angesichts der abnehmenden Nachfrage aus den Industrieländern einbrechen könnten. Das Grundprinzip des Marktgleichgewichts sagt, dass ein Finanzinstrument steigt, wenn ein anderes Finanzinstrument fällt. Eine gute Lösung wäre also, in mehr als ein oder zwei Handelsinstrumente zu investieren. Wenn ein Vermögenswert in einem Paar fällt, steigt ein anderer und gleicht Verluste teilweise aus. Eine gute alte Diversifikation von Vermögenswerten hilft oft, Risiken abzusichern.


Sie verlassen die Webseite www.instaforex.eu der Gesellschaft INSTANT TRADING EU LTD

Können Sie momentan nicht telefonieren?
Dann stellen Sie Ihre Frage im Chat.